Logo Hochzeitshotels Deutschland
Hochzeit feiern in den schönsten
Hochzeitshotels Deutschlands

 

Tipps für den Trauringkauf von The Jeweller

Tipps für den Trauringkauf

Jeder weiß es: Die Planung einer Hochzeit erfordert viel Zeit, denn es müssen zahlreiche Entscheidungen getroffen und Fragen beantwortet werden. Einige der Überlegungen lauten: Wollen wir „nur“ standesamtlich oder auch kirchlich heiraten? Soll auf einem Schloss oder in einem Gasthof gefeiert werden? Soll ein DJ oder eine Band spielen? Ausreichend Aufmerksamkeit sollte auch der Auswahl der Eheringe gewidmet werden.

Besondere Ringe für einen besonderen Moment

Für den Trauringkauf empfiehlt es sich, um unnötigen Stress zu vermeiden, möglichst frühzeitig Informationen über das aktuelle Angebot an Trauringen einzuholen. Etwa ein halbes Jahr vor der Trauung sollte sich ein Paar um die Wahl der Trauringe kümmern, schließlich müssen bei aller Romantik auch Lieferzeiten beachet werden. Natürlich unterliegen auch Trauringe einer gewissen Mode, denn Schmuckdesigner entwerfen stets die neuesten Trends. In erster Linie zählt bei der Entscheidung für oder gegen einen Ehering der persönliche Geschmack des Brautpaares. Es sollen ganz besondere Ringe sein, denn letztlich handelt es sich bei einer Hochzeit auch um einen ganz besonderen Moment. Allerdings ist bei dem Design der Ringe zu beachten, dass diese Schmuckstücke das Paar hoffentlich ein Leben lang begleiten werden. Allzu modische Modell sorgen möglicherweise relativ schnell für Überdruss. Ratsam sind daher der Kauf von eher klassischen und zeitlosen Ringen, deren Anblick immer wieder die Erinnerung an einen der schönsten Momente im Leben wachruft.

Die Materialfrage – Gold, Silber oder doch lieber Edelstahl?

Trauringe sind Schmuckstücke mit besonderem Erinnerungswert. Eine bleibende Erinnerung ist auch die persönliche Gravur der Ringe mit dem Datum der Hochzeit, den Vornamen des Brautpaares, einem Herz oder einem Unendlichkeitssymbol. Doch vor der Gravur muss zunächst die Materialfrage geklärt werden. Auf der Hitliste ganz weit oben stehen noch immer Ringe aus Gold. In den letzten Jahren ist dabei die Beliebtheit von Rotgold enorm gestiegen. Aber auch Weißgold und das bewährte Gelbgold sind bevorzugte Materialien für edle Trauringe. Dem Edelmetall Gold werden durch eine Legierung, der Beifügung bestimmter Legierungselemente wie Silber, Zink oder auch Kupfer, ein unterschiedliches Erscheinungsbild beziehungsweise eine andere Farbnuance verliehen. Neben der Optik spielt dabei auch die Haltbarkeit eine Rolle. Reines Gold ist naturgemäß relativ weich und somit relativ empfindlich. Durch die Legierung wird der Härtegrad des Edelmetalls erhöht, sodass ein Brautpaar lange Freude an seinen Trauringen hat.

Kontakt

The Jeweller

Webseite:
E-Mail:

Facebook
Google+